Das Bucephalus Pro Horse Bit

                                                                                    

Wirkungsweise:

Die Kommunikation zwischen Reiterhand und Pferdemaul ist ein wichtiges Element in der reiterlichen Zusammenarbeit zwischen Mensch und Pferd und sollte beim Pferd unbedingt ein positives Gefühl auslösen. Das Gebiss darf nicht als „Bremse“ missbraucht werden, sondern ist ein wichtiges positives Kommunikationsmittel. Pferde lieben den Support und von ihrem Menschen/Reiter gleichmäßig und gefühlvoll betreut und begleitet zu sein.  Das gibt ihnen ein sicheres Gefühl und sorgt dafür, dass sie ruhig und souverän sind. Die Pferde bekommen so die Möglichkeit, sich locker durch den Körper zu bewegen (Losgelassenheit). Die Verbindung zum Pferdemaul darf in dem Pferd niemals ein Gefühl von Schmerz und Stress auslösen (das ist tierschutzrechtlich und ethisch unabdingbar!) Dennoch ist dies aber leider sehr häufig der Fall – denn Pferden leiden stumm. Ihre verzweifelten Versuche sich den Menschen mitzuteilen werden leider allzu oft ignoriert oder sogar bewusst verniedlicht oder verdrängt. Damit müssen wir Reiter und Pferdeleute endlich ein Ende machen. Mein Aufruf geht an alle diejenigen, die eine konstruktive Verbindung mit Pferden anstreben. Dabei ist nicht der Anspruch auf vollkommen sein gemeint, sondern die menschliche Gabe empathisch zu sein, kritisch zu hinterfragen, gutem Alten Neues hinzuzufügen, Veränderungen zuzulassen und die Größe zu haben aus Fehlern zu lernen und so immer besser zu werden. In allen Bereichen kann Weiterentwicklung nur durch Innovation passieren.

Das bucephalus pro horse bit ist das weltweit erste Gebiss FÜR das Pferd.  Es sorgt dafür, dass die Verbindung Reiterhand/Pferdemaul stets weich und gleichmäßig und so für das Pferd immer angenehm ist. Das wird durch einen elastischen Puffer im Gebissring ermöglicht. Dadurch eine flexible „Komfortzone“, welche die beabsichtigten Mitteilungen des Reiters noch freundlicher gestaltet, d.h. noch weicher rüberkommen lässt und unbeabsichtigte Irritationen abmildert bzw. aufnimmt. Das buc bit sorgt dafür, dass die Pferde vertrauensvoll an das Gebiss herantreten. Sie können sich wundervoll locker über den Rücken bewegen, werden selbstbewusst, stark schön und trittsicher und bleiben gesund. Sie müssen sich nicht, wie zu oft gesehen, aus Angst und Schmerzen hinter der Senkrechten verkriechen, versteifen und resignieren.

Durch unsere moderne, sehr weit entwickelte Reitpferdezucht haben wir Pferde, die sehr leicht in den Ganaschen sind und mit immer kleineren edleren Köpfen auch immer kürzere und empfindlichere Maulspalten haben. Sehr oft entsteht durch das Gebiss ein negativer Reiz, der sich als „Damoklesschwert“ im Pferd verankert und seine Motivation und sein Potential an Bewegungsmechanik und Dynamik negativ beeinflusst. Der Bewegungsfluss (natürlicher flow) wird gestört und die Reiter-Pferd-Einheit, die angestrebt war, wird maßgeblich erschwert. Außerdem wird der natürliche Oppositionsreflex des Pferdes aktiviert und geschürt, Unrittigkeit, schlechter Charakter und verschiedene Widersetzlichkeiten werden den Pferden dann ungerechterweise angeheftet.

Reiter und Pferd müssen zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit gelangen um nachhaltig Erfolg zu haben, der auch ethisch nachvollziehbar und nicht verwerflich ist. Das genau ist die Aufgabe guter Pferdeausbildung. Wird beim Pferd durch das Gebiss ein Schmerz, oder auch nur ein ungutes Gefühl verursacht, so werden Engramme (Erinnerungsbilder) hinterlassen, die sich negativ auf die Zusammenarbeit auswirken und mit dem Reiter synaptisch verknüpft werden. Dies ist auch sehr oft der Auslöser für reduzierte, steife oder verspannte Bewegungsdynamik, unkooperatives Verhalten und Motivationsverlust des Pferdes.

Es ist in Fachkreisen durchaus hinreichend bekannt, dass Schmerzempfindungen im Maul zu ungenügender Losgelassenheit, Unzufriedenheit, Aggressionen und in der Folge zu dauernder Unbrauchbarkeit als Reitpferd führen und die Pferde psychisch und körperlich ruinieren. 

Das Buc-bit soll Ihnen dabei helfen, eine Tür in die positive Richtung der Zusammenarbeit Mensch und Pferd zu öffnen.

Wenn Sie mehr wissen wollen oder sich auf diesem Wege begleiten lassen wollen, so stehe ich ihnen gerne für Vorträge oder Workshops sowie natürlich auch für Trainingseinheiten für Sie und/oder Ihr Pferd zur Verfügung.

Danke, dass Sie sich für die Pferde und deren Wohlergehen interessieren.

 

 Ihre Andrea Schäfer-Orth

Kontakt

Sie haben eine Frage oder möchten sich persönlich beraten lassen?

 

Andrea Schäfer-Orth

+496163 81400

info@bucephalus.eu

 

www.alicenhof.com

@bucephalus_pro_horse